Zum Inhalt springen
PKF News / Blog

Sie sind hier:

Planung als Basis in Verkaufsprozessen

Empirische Untersuchungen zeigen, dass knapp die Hälfte der Familienunternehmen in Deutschland den Verkauf als Unternehmensnachfolge wählt und dabei in aller Regel eine Unternehmensbewertung durchgeführt wird.

Der Wert und daraus abgeleitet der Kaufpreis bestimmen sich selbstverständlich auch bei Familienunternehmen aus den sachgerecht geplanten, zukünftig, erzielbaren Cashflows, welche sich wiederum aus einer Planung ableiten lassen. Folglich kann die Bedeutung des Vorliegens einer integrierten Planung, die die wesentliche Bewertungsbasis bereitstellt, nicht hoch genug eingeschätzt werden. Neben der Aufdeckung von Fehlentwicklungen und der rechtzeitigen Einleitung von Gegenmaßnahmen zur Kaufpreisoptimierungen, stellt man sich mit der einst selbst erstellten Unternehmensplanung in eine bessere Verhandlungsposition, da diese häufig eine wesentliche Basis von Kaufpreisverhandlungen darstellt.

Zurück zur Übersicht
Teilen:
Zurück zum Seitenanfang